19.11.2017   SV Karow 96 - SC Alemannia   0:1 (0:0)

Aufstellung:   1 Mucha, 2 Hettmann, 3 Neumann, 6 Hoberitz ©, 7 Mönchmeier, 8 Dada, 10 von Dehn, 11 Franz, 13 Schure, 16 Kurle, 17 Ifland - 5 Zimmermann, 9 Lerche
Tor:   0:1 (89.) Hükerek
Trainer:   Nico Dürer

Nico Dürer sprach von einem verdienten Sieg der Gäste. Der Siegtreffer jedoch war in der Entstehung grenzwertig. "Der Schütze stand klar im Abseits", erklärte der Karower Trainer. Zuvor hatte Alemannia die Begegnung dominiert, temporeich gespielt und auch mehr Chancen herausgearbeitet. Karow kämpfte bis zum unglücklichen Gegentor auf das torlose Remis hin und war nach dem Schlusspfiff dementsprechend frustriert.

[FuWo]

 

05.11.2017   SV Karow 96 - SSV Köpenick-Oberspree   1:5 (1:3)

Aufstellung:   1 Winzer, 3 Neumann, 4 Käding, 5 Vogt, 6 Hoberitz ©, 7 Mönchmeier, 8 Dada, 13 Schure, 16 Kurle, 17 Ifland, 18 Riebe - 2 Zimmermann, 9 Hofmann, 10 von Dehn, 14 Brindzjuk, 15 Fuchslocher
Tore:   0:1 (3.) Sachs, 0:2 (26.), 0:3 (42.) beide Schwarz, 1:3 (45.) Hoberitz, 1:4 (51.) Fröse, 1:5 (xx.) Schwarz
Trainer:   Nico Dürer

"Viel vorgenommen, nichts umgesetzt", sagte Karow-Coach Nico Dürer. Köpenick erwies sich als ballsicherere, konzentriertere Mannschaft. Dürer: "Ein verdienter Sieg. Ich bin bitter enttäuscht."

[FuWo]

 

29.10.2017   VfB Einheit zu Pankow - SV Karow 96   5:2 (3:0)

Aufstellung:   99 Ziepel, 2 Hettmann, 3 Neumann, 4 Rieger, 5 Vogt, 8 Dada, 11 Barjenbruch, 13 Schure, 16 Kurle, 17 Ifland ©, 18 Riebe - 6 Zimmermann, 9 Lerche, 10 von Dehn, 14 Franz, 15 Fuchslocher
Tore:   1:0 (6.), 2:0 (19.) beide Allien, 3:0 (31.) Sobek, 3:1 (58.) Ifland, 3:2 (61.) Kurle, 4:2 (69.), 5:2 (82.) beide Sobek
Trainer:   Nico Dürer
Besonderes:   16. Manthey (VfB) pariert Foulelfmeter von Schure

Das 4:2 durch den bärenstarken Michel Sobek war der Genickbruch für tapfer kämpfende Gäste. "In der Anfangsphase hatte Karow sogar die besseren Torchancen. Nach dem 3:2 haben wir gut gekontert", so VfB-Teammanager Andre Kneiseler. Das Ergebnis ginge letzlich in Ordnung.

[FuWo]

 

22.10.2017   SV Karow 96 - SC Minerva   4:3 (2:3)

Aufstellung:   1 Winzer, 2 Hettmann, 3 Neumann, 4 Rieger, 5 Hofmann, 6 Hoberitz , 7 Mönchmeier, 8 Dada, 13 Schure, 16 Kurle, 17 Ifland © - 10 Zimmermann, 11 Riebe, 14 Barjenbruch, 15 Fuchslocher
Tore:   1:0 (8.) Ifland, 1:1 (20.) Allouch, 1:2 (28.) Bedirkurum, 1:3 (30.) Cirkovic, 2:3 (33.) Schure (FE), 3:3 (75.) Schure, 4:3 (85.) Dada
Trainer:   Nico Dürer
Gelb-Rote Karte:   90. Kara (SCM/F+F)
Beste Spieler:   TW Winzer, Mönchmeier, Dada

Einer kämpferischen Leistung im zweiten Durchgang sei dank, fügte Karow den Gästen die erste Saisonniederlage zu. "Wir haben eine starke Einstellung gezeigt und sind verdienter Sieger", so SVK-Coach Nico Dürer. Aus einer starken Teamleistung ragte Torhüter Tobias Winzer, Leihgabe der Senioren, heraus. Dürer: "Ohne ihn hätten wir sechs oder sieben Gegentore kassiert."

[FuWo]

In der "Elf des Tages" der Kreisliga A: Tobias Winzer

 

15.10.2017   NFC Rot Weiß - SV Karow 96   3:1 (2:0)

Aufstellung:   1 Mucha, 2 Hettmann, 3 Neumann, 5 Hofmann, 6 Hoberitz, 8 Dada, 9 Riebe, 13 Schure, 16 Kurle, 17 Ifland ©, 18 Barjenbruch - 4 Kempf, 14 Brindzjuk, 15 Fuchslocher
Tore:   1:0 (28.), 2:0 (40.) beide R.Abou-Khalil, 3:0 (60.) Q.Cocaj, 3:1 (89.) Hoberitz
Trainer:   Nico Dürer

Gelungener Einstand für Selcuk Delibaslar und Maurizio Biondi: Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer-Duo fuhr der NFC einen hochverdienten Sieg ein. "Wir waren 90 Minuten überlegen, haben das Spiel gemacht", so Delibaslar.

[FuWo]

 

01.10.2017   FC Arminia Tegel - SV Karow 96   2:0 (0:0)

Aufstellung:   1 Mucha, 3 Neumann, 4 Rieger, 5 Hofmann, 6 Käding, 8 Barjenbruch, 13 Schure, 15 Nelki, 16 Kurle, 17 Ifland ©, 18 Zimmermann - 2 Kempf, 7 Ziepel, 10 von Dehn, 14 Brindzjuk
Tore:   1:0 (19.) Welsch, 2:0 (32.) Guroll
Trainer:   Nico Dürer

Christian Weschs 1:0 diente als Dosenöffner: "Danach hatten wir zahlreiche Chancen das Ergebnis, auszubauen", sagte Arminia-Coach Ralf Jäntsch, dessen Team weiter ungeschlagen bleibt: "Es ist toll, wie es derzeit läuft."

[FuWo]

 

24.09.2017   SV Karow 96 - Cimbria Trabzonspor   3:3 (3:3)

SV Karow mit Moral

Aufstellung:   1 Mucha, 3 Neumann, 6 Hoberitz ©, 8 Barjenbruch, 10 von Dehn, 11 Franz, 13 Schure, 15 Nelki, 16 Kurle, 17 Ifland, 18 Zimmermann - 2 Nowacki, 4 Rieger, 5 Hofmann, 7 Ziepel, 9 Lerche, 14 Fuchslocher
Tore:   0:1 (9.) Loc, 1:1 (19.) Hoberitz, 1:2 (20.) Binici, 2:2 (28.) Schure, 2:3 (34.) Binici, 3:3 (35.) Schure
Trainer:   Nico Dürer

Karow zeigte nach der 0:3 Niederlage in der Vorwoche Charakter, glich gleich dreifach einen Rückstand aus. "Eine super Einstellung", sagte SVK-Coach Nico Dürer: "In Hälfte zwei hatten wir Vorteile, belohnen uns aber nicht."

[FuWo]

 

17.09.2017   SV Tasmania Berlin II - SV Karow 96   3:0 (0:0)

Aufstellung:   1 Mucha, 3 Neumann, 4 Rieger, 6 Hoberitz ©, 8 Barjenbruch, 9 Lerche, 10 von Dehn, 14 Riebe, 15 Nelki, 16 Kurle, 17 Ifland - 2 Nowacki, 5 Hofmann, 13 Schure, 18 Fuchslocher
Tore:   1:0 (50.) Kurt, 2:0 (63.) Ok, 3:0 (89.) A.Özkan
Trainer:   Nico Dürer

Saisonübergreifend der sechste Heimsieg in Serie für Tasmania (Pokal eingerechnet). Die Gastgeber hätten bereits im ersten Durchgang in Führung gehen müssen, der Flachschuss von Emre Kurt kurz nach der Pause diente schließlich als "Brustlöser". "Ein verdienter Sieg", sagte Tas-Coach Cihat Kaya. Stark: Abwehrchef Hüseyin Cicek und Mittelfeldregisseur Simon Prehn.

[FuWo]

 

10.09.2017   SV Karow 96 - Sportfreunde Johannisthal II   9:2 (4:1)

Aufstellung:   1 Wächter, 2 Hettmann, 3 Neumann, 6 Hoberitz ©, 8 Dada, 9 Lerche, 10 von Dehn, 11 Franz, 15 Nelki, 16 Kurle, 17 Ifland - 4 Zimmermann, 5 Vogt, 7 Mucha, 13 Schure, 14 Riebe, 18 Fuchslocher
Tore:   1:0 (21.) Lerche, 2:0 (26.) von Dehn, 2:1 (37.) Czichon, 3:1 (41.) Dada, 4:1 (42.) Lerche, 5:1 (50.) Kurle, 6:1 (56.) Dada, 7:1 (67.) von Dehn, 8:1 (72.) Hoberitz, 9:1 (75.) Schure, 9:2 (83.) Vogel
Trainer:   Nico Dürer
Gelb-Rot:   58. Reschke (SFJ/F+B)

Die Gäste liefen in den Anfangsminuten früh an, stellten Karow so vor Probleme. Dann nutzte Alexander Lerche die erste Karower Chance zur Führung - und das Schützenfest nahm seinen Lauf. "Wir waren sehr effektiv, hinten raus aber etwas unkonzentriert", so Karow-Coach Nico Dürer.

[FuWo]

 

03.09.2017   SV Karow 96 - FC Nordost   1:3 (0:1)

Aufstellung:   1 Wächter, 2 Hettmann, 3 Neumann, 6 Hoberitz, 8 Dada, 9 Lerche, 10 von Dehn, 11 Franz, 15 Nelki, 16 Kurle, 17 Ifland © - 12 Mucha, 14 Riebe, 18 Kempf
Tore:   0:1 (15.) Batzmann, 0:2 (60.) Brodda, 0:3 (73.) Aue, 1:3 (75.) Riebe
Trainer:   Nico Dürer

Nordost zeigte gegen den A-Ligisten die insgesamt cleverere Spielanlage - ohne zu glänzen. "In der ersten Halbzeit haben wir etwas zu viel Respekt gezeigt", sagte SVK-Coach Dürer. "Nach der Pause waren wir dann auf Augenhöhe."

[FuWo]

 

27.08.2017   SpVgg Tiergarten - SV Karow 96   2:2 (0:0)

Aufstellung:   12 Mucha, 2 Hettmann ©, 3 Neumann, 6 Kurle, 8 Dada, 9 Lerche, 10 von Dehn, 11 Franz, 13 Schure, 15 Nelki, 17 Ifland - 4 Nowacki, 14 Zimmermann, 16 Hofmann, 18 Ziepel
Tore:   0:1 (52.) Lerche, 0:2 (63.) Franz, 1:2 (76.) Akar, 2:2 (90.+4) Akar
Trainer:   Nico Dürer

Auch wenn der Ausgleich erst in der Nachspielzeit fiel war es "alles in allem ein gerechtes Remis", so Karow-Coach Nico Dürer. Sein Team habe es im ersten Durchgang versäumt, den Sack zuzumachen. Dürer:"Und wenn du die Tore nicht machst..."

[FuWo]

 

20.08.2017   SV Karow 96 - FC Hertha 03 II   2:1 (0:1)

Aufstellung:   1 Wächter, 2 Hettmann ©, 3 Neumann, 4 Rieger, 5 Vogt, 6 Kurle, 8 Dada, 10 von Dehn, 11 Franz, 13 Schure, 15 Nelki - 7 Nowacki, 9 Kempf, 12 Ziepel, 14 Zimmermann, 16 Riebe, 17 Barjenbruch, 18 Fuchslocher
Tore:   0:1 (39.) Appelt, 1:1 (79.) Schure (HE), 2:1 (85.) Nelki
Trainer:   Nico Dürer

Moral bewiesen, Spiel gedreht - "Wir wollten den Sieg mehr, haben verdient gewonnen", jubelte Karow-Coach Nico Dürer. Vor allem in der letzten halben Stunde trumpften die Gastgeber groß auf, erzwangen den Sieg. "Das war ein Spiel auf hohem Tempo. Fußballerisch haben allerdings beide Mannschaften zu wünschen übrig gelassen", so Dürer.

[FuWo]

 

13.08.2017   Askania Coepenick - SV Karow 96   n.V. 2:2 (2:2, 1:2)   Elfmeterschießen 3:4

Erst im Elfmeterschießen musste sich der tapfere B-Kreisligist geschlagen geben. Askania-Coach Jörn Halfter betonte, dass sich das Spielgeschehen jederzeit auf Augenhöhe abgespielt habe. So sei den Karowern der Kräfteverschleiß ob des unerwartet hohen und permanenten Drucks der Köpenicker insbesondere in der Verlängerung anzumerken gewesen. Dort hätten die Hausherren dann allerdings mehrere Chancen nicht nutzen können, um eine Entscheidung zu eigenen Gunsten herbeizuführen. 

[FuWo]